Menue
Logo der FF GubenAlters- und Ehrenabteilung
-Wir gehören nicht zum alten Eisen-
> Start > Alters- u. Ehrenabt.

Ausflug in den Tagebau Jänschwalde
(J. Beck)


 

Am 28.10.2014 besuchten 9 Kameraden der Alters-und Ehrenabteilung Guben den Tagebau Jänschwalde.

 

Pünktlich um 9 Uhr wurden wir am Haupteingang empfangen und nach einer Einweisung in das Tagebaugeschehen ging es mit einem Unimog in die Kohlegrube. Der Ausflug in Tagebau war sehr interessant und dauerte über 3 Stunden. Hungrig stürmten wir die Betriebskantine. Dort wurden wir zum Essen erwartet.

 

Für alle war dieser gut organisierte Tag bei strahlendem Sonnenschein ein Erlebnis. Gegen 15 Uhr erreichten wir das Gubener BRKZ wieder. Bei Kaffee und Kuchen verbrachten wir noch einen angenehmen Nachmittag.

 

Wir bedanken uns für diesen tollen Tag bei Ramona Schrocke, Bernd Krautz und den anderen Organisatoren - insbesondere der Werkfeuerwehr Jänschwalde.

 

 

 

 


Jahresabschluss 2012
(K.-D. Bennewitz)


 

Am Nachmittag des 30.11.2012 waren alle Mitglieder der der Alters- und Ehrenabteilung zu einer Jahresabschlussfeier im Gerätehaus der Feuerwehr Guben eingeladen. Die geplante Besichtigung musste leider auf Grund des ungünstigen Wetters abgesagt werden. So wurde entschieden, es bei einem gemütlichen Abend zu belassen. Es war die beste Entscheidung, denn es wurde ein sehr lustiger und informativer Treff. Alle Beteiligten bedanken sich herzlich dafür.

 

 

 


Treffen der Generationen
(K.-D. Bennewitz)


 

 

Für den 28.06.2012 wurde ein Treffen der Generationen, hierzu waren alle Einsatzkräfte und die Kameraden/innen der Alters- und Ehrenabteilung. Ziel war der Erfahrungsaustausch zwischen alt und jung im Feuerwehrwesen. Dabei besuchte uns Herr Wagner, der viele Jahrzehnte in der Gasförderung tätig war. Es waren tolle Informationen, auch zu den Bränden an den Erdgas- Anlagen in Reichenbach und Tauer. Mit einem Grillfest wurde die Veranstaltung würdevoll beendet.

 

 

 

 


Ausflug ins Grüne
(K.-D. Bennewitz)


 

Am 06. Mai dieses Jahres trafen sich einige Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung zu einem “ Ausflug ins Grüne“.
11 Kameradinnen und Kameraden starteten um 14 Uhr Richtung Pinnow.

 

Als wir den Pinnower See passierten, vermuteten Einige von uns das Reiseziel. Es sollte zur Waldschule am Kleinsee gehen.

 

Hier wurden wir von dem anwesenden Personal herzlich begrüßt. Bei einem Rundgang besichtigten wir das Objekt. Gegen 15 Uhr wartete ein von den Mitarbeitern bereits eingedeckter Kaffeetisch. Den von Frau Krüger und Frau Weise gebackene Kuchen genossen wir in vollen Zügen. Es wurde auch rege diskutiert.

 

Die nächste Überraschung wurde schon sehnsüchtig erwartet. Sie kam in Form einer Pferdekutsche, die uns zu einer Kremserfahrt einlud. Die Revierförsterin Frau Steinberg führte uns auf der Kutschfahrt durch den Wald mit interessanten Erläuterungen. Alle Beteiligten waren sehr begeistert. Auch unser Wissen wurde mit einem  Naturquiz geprüft. Wir sollten Holzarten und Waldfrüchte zu erraten und entsprechend zuzuordnen. Es ist sehr interessant zu sehen, was aus der Schulzeit an Wissen übrig geblieben ist.

 

Danach ging es zum Grillabend unter einen sehr schönen Holzpavillon, wo die Mitarbeiter bereits mit dem Grillen beschäftigt waren. Gegen 21 Uhr traten wir die Heimreise an. Alle waren von diesem Ausflug begeistert.

 

Ein großes Dankeschön gilt neben den Gastgebern auch Frau Weise, die den köstlichen Kartoffelsalat spendierte, und Heinz Weise für die tolle Vorbereitung des Vorhabens.

 

 

 


Jahresabschluss im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Groß Breesen
(K.-D. Bennewitz)


 

 

In geselliger Runde bei Lebkuchen und Stollen

20 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung trafen sich am 18. Dezember 2007 im neu gestalteten Gerätehaus der OFW Groß Breesen in der Gärtnerstraße. Das Grätehaus wurde am 01. Dezember 2007 durch den Bürgermeister an die Kameradschaft zur Nutzung übergeben.

 

Der neue Schulungsraum wurde liebevoll weihnachtlich dekoriert. Mit Kaffee, Kuchen, Lebkuchen und Stolle begann der nette Nachmittag. Durch kleine humorvolle Einlagen kam auch sehr schnell eine gute Stimmung auf. Mit den Erzählungen von Erlebnissen aus der Vergangenheit bei der Feuerwehr oder auch einigen Witzen bei Bier und Wein verging die Zeit wie im Fluge und um 18.30 Uhr war das Abendessen bereit zum Verzehr. Klöße, Gulasch und Rotkraut geliefert von der Gaststätte „City Treff“ schmeckte allen hervorragend. Gegen 22.00 Uhr fand die Feier ihren tollen Abschluss. Mit den besten Wünschen zum Weihnachtsfest und dem Neuen Jahr sind alle gut zu Hause eingetroffen.

 

 


Eine Fahrt ins “Blaue“
(K.-D. Bennewitz)


 

 

Die Ausflügler warten auf das Abendessen.
Am 23. November 2007 trafen sich einige Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung zu einem Ausflug ins Unbekannte. Nachdem alle durch Angehörige der FF Guben von zu Hause abgeholt wurden, ging die Fahrt nach Neuzelle ins Strohhaus. Das ist ein kleines aber sehr toll eingerichtetes kleines Museum, das Leben der Menschen und auch deren Handwerker aus der Vergangenheit widerspiegelt. Ein Besuch ist empfehlenswert. Leider war die zur Verfügung stehende Zeit zu kurz. Zweite Etappe des Nachmittages bildete der Besuch der Brennerei von Neuzelle. Auf dem ersten Blick ist das ein kleiner Flachbau. Dessen Inneneinrichtung und die dargebotenen Produktionsabläufe und Erzeugnisse, die wir auch verkosten konnten, hatte es in sich. Anschließend begaben wir uns zur Klosterkirche und waren von der enorm luxuriösen künstlerischen Ausstattung sehr beeindruckt. Da das Wetter recht kühl war, hielt sich die Besuchszeit in Grenzen. Fazit des Besuches ist: einen längeren Aufenthalt bei sommerlichen Temperaturen können wir sehr empfehlen.

 

Um den aufkommenden Durst zu stillen, begaben wir uns in die Klosterbrauerei und wurden dort von einer netten Kollegin über alles Wissenswerte aufgeklärt. Wir beendeten unsere Führung bei einer Verkostung von einigen Produkten und dazu gereichten Schmalzstullen. Doch damit war der Ausflug noch nicht beendet, denn ein leckeres Abendessen wartete auf uns im „Cummerower Hof“. Gut versorgt begaben wir uns auf den Rückweg nach Guben. Ein gelungener Nachmittag fand gegen 22.00 Uhr sein glückliches Ende.

 

 


Was ist eine Alters- und Ehrenabteilung?


 

Die Alters- und Ehrenabteilung der FF Guben vereint in sich Gleichgesinnte, so Menschen die viele Jahrzehnte in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv tätig waren, aber auch Kameraden, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der aktiven Gruppe tätig sein können. Ihnen allen gilt großer Dank dafür, dass sie ihre Freizeit für das Leben und die Gesundheit aller in Not geratenen Menschen, Tiere und Sachwerte eingesetzt haben. Ihre vielfältigen Erfahrungen sollten viel mehr durch die Jugendfeuerwehr- Mitglieder, aber auch durch die Angehörigen der Aktiven Gruppen genutzt werden, denn diese Erfahrungen sind die billigste Investition und oftmals nicht in Büchern nachzulesen. Derzeit zählt die Alters- und Ehrenabteilung 13 Mitglieder.

 

 

Schokolade, Bergbau und Glaswerk


 

Zum 22.11.2006 hatten wir wieder eine Fahrt ins Blaue organisiert. Über deren Zielpunkte waren nur 3 Mitglieder informiert. Erstes Ziel der des Ausflugs war die Besichtigung der Confiserie Felicitas in Hornow. Von da begaben wir uns nach „Neu“ Haidemühl zur Besichtigung des Ortes, der durch den Bergbau bedingt an einem neuen Standort umgesiedelt wurde. Damit noch nicht genug! Es ging weiter nach Döbern ins Glaswerk-Museum. Allmählich machte sich ein Hungergefühl bei einigen Ausflüglern bemerkbar und so ging die Reise zurück nach Guben. Dort wartete bereits in einer Gaststätte das Abendessen. So nahm einer der vielen schönen gemeinsamen Unternehmungen ein erfolgreiches Ende.