Menue
Logo der FF GubenFreiwillige Feuerwehr Guben
-Unsere Freizeit für ihre Sicherheit-

Presseinfo Stadt Guben


Tag der offenen Tür bei der FF Guben

25 Jahre Jugendfeuerwehr und 10 Jahre Feuerflitzer


 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Guben feiern am Samstag, 01. September 2018, das 25-jährige Bestehen ihres Nachwuchses: Vor einem Vierteljahrhundert ist die Jugendfeuerwehr in der Neißestadt gegründet worden. Anlass diese Gründung mit einem großen Tag der offenen Tür im Gubener Brand-, Rettungs- und Katastrophenschutzzentrum (BRKZ) zu begehen, gibt zudem das zehnjährige Jubiläum der „Feuerflitzer“ – in dieser Kindergruppe werden 6- bis 10-Jährige spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt.

Zum Tag der offenen Tür sind zwischen 10 und 16 Uhr viele Aktionen – von A wie Ausprobieren bis Z wie Zauberei – im BRKZ am Cottbuser Platz 19 geplant, informiert Gubens Stadtjugendwart Nico Hammel. So präsentiert der Feuerwehrnachwuchs bei verschiedenen Vorführungen der Öffentlichkeit, was er in den Ausbildungen an Wissen und Können erlernt hat. Viele Stationen, wie eine Technikschau, Knotenkunde, eine Mal- und Bastelstraße oder Erste Hilfe zum Ausprobieren laden zum Mitmachen ein. Eine Hüpfburg steht für die jüngeren Gäste zum Toben bereit. Der Berliner Feuerwehr-Illusionist „Fuego Ignetio“ wird die Besucherinnen und Besucher mit zauberhaften Tricks und feurigen Showeinlagen unterhalten. Für das leibliche Wohl rund um den Aktionstag ist gesorgt. Jugendfeuerwehrchef Hammel: „Vorbeikommen lohnt sich, denn es werden noch weitere Überraschungen für Groß und Klein vorbereitet“.


...weiterlesen ...


 

Neiße Echo am 11.05.2018


Feuerwehrleute schließen Grundlehrgang im BRKZ erfolgreich ab


 

Am Samstag, 28. April 2018, mussten 13 Dienstanfänger der Freiwilligen Feuerwehren aus Guben und Schenkendöbern beweisen, was sie an den letzten 4 Wochenenden im Grundlehrgang gelernt haben. Ein Großteil der Teilnehmer kommt dieses Mal aus der Jugendfeuerwehr.

Ein Ausbildungsstab um den stellvertretenden Stadtwehrführer Heiko Helm unterwies die Ausbildungsteilnehmer in die Grundtätigkeiten des Feuerwehrdienstes in Theorie und Praxis.

mh


...weiterlesen ...


>>> Bildergalerie <<<
 

Lausitzer Rundschau vom 04.05.2018


Bresinchen gewinnt den Seelower Nachtpokal

Auch nach einem langen Einsatz war das Team noch fit.


 

GUBEN Das Wettkampfteam aus Bresinchen startete mit einem Sieg beim Seelower Nachtpokal in die neue Feuerwehrsportsaison auch nach einem langen Brandeinsatz in der Nacht zum Samstag. 22 weitere Männermannschaften und zwei Frauenmannschaften haben den Weg in die Sparkassenarena Seelow (Kreis Märkisch-Oderland) gefunden.

(lis)


...weiterlesen ...


>>> Bildergalerie <<<
 

Lausitzer Rundschau am 19.04.2018


Gubener Feuerwehr rückt ins Kieswerk aus

Kameraden üben bei Sonderausbildung in Schlagsdorf die Rettung von einem Turm und eines Verschütteten


 

Kameraden aus Guben und Schlagsdorf absolvierten ihre Menschenrettungsausbildung im Kieswerk.

GUBEN Bei einer Sonderausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Guben hatte am vergangenen Wochenende das Thema Menschenrettung im Fokus gestanden. Im Schlagsdorfer Kieswerk hatten die Kameraden der Ortswehr des Gubener Stadtteils zwei Stationen vorbereitet, an denen die Kameraden mit Situationen konfrontiert wurden, die auch in der Realität zum Beispiel bei einem Unfall vorkommen können.

(utr)


...weiterlesen ...


>>> Bildergalerie <<<
 

Neiße-Echo am 09.03.2018


Feuerwehr ehrt Kameraden zur Jahreshauptversammlung


 

Stefan Grothe (Stellvertreter des Kreisbrandmeisters Spree-Neiße), Robert Buder (Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Spree-Neiße), Sebastian Schwitzke, Reno Lanzke, Steffen Fahrentz, Uwe Wollheim, Stadtwehrführer Rico Nowka und der amtierende Bürgeremeister Fred Mahro (v. l. n. r) bei der Ehrung für „20 Jahre treue Dienste“. Foto: Madeleine Härtel

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Guben ließen die Floriansjünger das vergangene Jahr Revue passieren. 2017 wurden die Kameraden insgesamt zu 196 Einsätzen gerufen. Wehrführer Rico Nowka bedankte sich in seinem Jahresabschlussbericht für die gezeigte Einsatzbereitschaft der aber auch für das gezeigte Verständnis der Angehörigen, denn sie mussten 196-mal wegen der Einsätze auf ihre Männer beziehungsweise Frauen verzichten. Zu den eigentlichen Einsätzen kamen aber auch viele Stunden für die Einsatznachbereitung, die Technikpflege und Ausbildungen hinzu.

In der Personalbilanz verzeichnete der Wehrführer im vergangenen Jahr einen Zugang von fünf Kameraden in die Einsatzabteilung. Darunter waren drei Übernahmen von Kameraden der Jugendfeuerwehr.

Zugleich waren vier Abgänge zu verzeichnen. Somit zählte die Einsatzabteilung zu Ende 2017 86 Kameraden, die auf vier Standorten verteilt für den Ernstfall bereit stehen. Hinzu kommen 29 Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung und 46 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Sorgen bereitet dem Wehrführer, dass in den kommenden fünf Jahren mehrere Kameraden aus der Einsatzabteilung altersbedingt ausscheiden werden. Auch wenn in der Jugendfeuerwehr junge Kameraden herangezogen werden, kann nicht garantiert werden, dass sie in der Einsatzabteilung die Abgänge kompensieren können. Für die Berufsausbildung oder für den Beruf verlassen noch immer junge Leute die Stadt und damit auch die Feuerwehr. Dennoch kann die Einsatzbereitschaft am Tage aufrechterhalten werden. Aus einsatztaktischer Sicht gelte weiterhin das Prinzip „gemeinsam sind wir stark“. Im Bedarfsfall werden Feuerwehren benachbarter Gemeinden zur überörtlichen Hilfe hinzugerufen. Gleiches geschieht auch umgekehrt.

FFw Guben/mh


...weiterlesen ...


>>> Bildergalerie <<<
 

Lausitzer Rundschau vom 10.02.2018


Feuerwehr sucht neue Kameraden

Lust einzusteigen? Die Ausstattung ist in Guben zwar modern, aber die Mitglieder schwinden.


 

Wehrführer Rico Nowka sucht dringend Verstärkung für die Freiwillige Feuerwehr Guben. Wer Interesse hat, kann freitags ab 18 Uhr im Gerätehaus vorbeischauen. Im vergangenen Jahr hatten die Gubener Kameraden 196 Einsätze. Die Freiwillige Feuerwehr Schenkendöbern musste 95-mal ausrücken. FOTO: ZEIDLER

GUBEN/SCHENKENDÖBERN Erst in dieser Woche musste die Freiwillige Feuerwehr Guben wieder mehrfach ausrücken. Ein Großbrand in einer Halle forderte von mehr als sechs Stunden ihren vollen Einsatz. Dabei hat die Feuerwehr ein Problem. „Seit Mitte der 90er-Jahre bewegt sich unserer Mitgliederzahl konstant nach unten“, weist Wehrführer Rico Nowka hin. Während es im Jahr 1995 noch 143 aktive Mitglieder gab, geht heute bei einem Brand nur noch bei 80 Kameraden der Pieper los. „Nicht im aktiven Dienst sind außerdem 20?Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung sowie 41?Mitglieder der Jugendabteilung“, sagt Rico Nowka. „Es gab Jahre, da haben wir bis zu acht aktive Kameraden verloren.“

Michèle-Cathrin Zeidler


...weiterlesen ...


 

Lausitzer Rundschau am 05.12.2017


Würdigung für die gesamte Feuerwehr

Mit der Anschaffung einer neuen Spritze wird die Nachwuchsarbeit im Raum Guben unterstützt.


 

Nicht nur die Nachwuchsfeuerwehrleute in Bresinchen freuten sich über den Scheck, den Ministerpräsident Dietmar Woidke für eine neue Tragkraftspritze vorbei brachte. FOTO: Ute Richter

Guben. Einem symbolischen Scheck über 10.000 Euro hat Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Montag in Bresinchen an den Feuerwehrverein Löschgruppe Bresinchen für die Anschaffung einer neuen Tragkraftspritze übergeben. Diese soll unter anderem bei der Ausbildung sowie bei Übungen und Wettkämpfen der Jugendfeuerwehren zum Einsatz kommen. Das Geld stammt aus Lottomitteln.

Ute Richter


...weiterlesen ...


 

Lausitzer Rundschau am 14.11.2017


Schlüsselfragen und andere Übungsaufgaben

Im gesamten Stadtgebiet testen Feuerwehren in Guben auch die Ortskenntnis an den Gerätehäusern.


 

Uwe Bauler, Melanie Dullin und Mathias Moschner (von rechts) koordinierten die Übung in der Einsatzzentrale. FOTO: UTE RICHTER

GUBEN (utr) Zu einer Sonderausbildung waren am Samstagvormittag mehrere Feuerwehrfahrzeuge im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Die Aktiven aller Gubener Ortswehren absolvierten bei dieser Sonderausbildung 14 Aufgaben, die neben dem Umgang mit der Funktechnik auch die Ortskunde schulen sollte.

Ute Richter


...weiterlesen ...


 

Lausitzer Rundschau am 26.08.2017


Feuerwehrtechnik in Mädchenhand

Guben. Beim Schnuppertag im BRKZ in Guben erklären zwei 16-Jährige das Know-how. Bisher gab es 110 Einsätze in diesem Jahr mit nur geringen Schäden.


 

Hanna Fahrentz (l.) und Lea Prüfer (r., hockend) zeigen, wie die Feuerwehrtechnik funktioniert. (FOTO: S. Halpick)

Mädchen und Feuerwehr - das muss sich nicht zwangsläufig ausschließen, wie der Schnuppertag im Gubener Brand-, Rettungs- und Katastrophenschutzzentrum (BRKZ) in Guben am Freitag zeigte. Hier haben Hanna Fahrentz und Lea Prüfer den interessierten Kindern die Technik erklärt.

"Wir haben beide zusammen angefangen", erzählt Hanna Fahrentz. Das ist nun schon neun Jahre her. Aber auch jetzt mit 16 Jahren sind sie immer noch mit Begeisterung dabei. "Weil es Spaß macht", sagt Lea Prüfer. Allerdings sind die beiden Gubenerinnen damit eine Ausnahme und zwei von insgesamt nur drei Mädchen im Jugend-Feuerwehrtrupp.

Silke Halpick


...weiterlesen ...


 

Lausitzer Rundschau am 02.06.2017


Kinderfest der GWG lässt keine Wünsche offen

Guben. Zu einem großen Kinderfest hatte die Gubener Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) am Donnerstag auf den Loksportplatz eingeladen. Von allen Seiten kamen Kinder mit Eltern und Großeltern, um die zahlreichen Angebote für alle Altersgruppen zu nutzen.


 

Beim Kinderfest gab es viele Angebote für die jüngsten Gubener. Auch Polizei und Feuerwehr waren dabei. (FOTO: UTR1)

"Wir wollen mit diesem Fest an unsere langjährige Tradition der Feste zum Ehrentag der Kinder anknüpfen", so GWG-Vorstand Thomas Gerstmeier. Er erzählte, dass das erste Fest vor ein paar Jahren gemeinsam mit dem Netzwerk gesunde Kinder und dem Naemi-Wilke-Stift-Kindergarten vorbereitet und durchgeführt wurde. Heute sind neben den beiden langjährigen Einrichtungen noch viele weitere mit im Boot beim Kinderfest.

Ute Richter


...weiterlesen ...


>>> Bildergalerie <<<
 
 
 

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.
Wissen Sie wie Sie sich im Katastrophenfall verhalten sollten? Infos und Tipps gibt es hier

 

Stellenangebot:
Gesucht werden ehrenamtliche Helfer in der Freiwilligen Feuerwehr. Melden Sie sich doch einfach hier.

 
+++ Ausbildungszeiten FF Guben: freitags 18:00 - 20:00 Uhr im BRKZ Cottbuser Platz +++